• youtube
  • Vimeo

AZZ

Anti-Zensur-Zeitung


Eine „Leserbrief-Zeitung" mit Themen, über die die Menschen mehr wissen möchten.

Die AZZ ist eine neutrale, sich dem Pressekodex verpflichtende freie Presse, die sich einzig vom Recht der Öffentlichkeit leiten lässt, die Wahrheit durch unzensierte Berichterstattung zu finden. Die Inhalte können daher politisch vielseitig erscheinen. Die Redaktion selber bekennt sich betont zur politischen Neutralität. Es geht ihr einzig um Information und die Anzeige allenfalls verkannter Menschenrechtsverletzungen. Jeder Urheber haftet nur für seine eigenen Artikel. Mit bestem Dank für diese und auch alle künftigen Zusendungen

Abonnieren der AZZ


Die AZZ kann abonniert werden, indem Sie uns die AZK-Kontaktkarte per Post oder online zusenden. Sie erhalten so jeweils die neueste Ausgabe der AZZ unverbindlich und kostenlos.
AZK-Kontakt

Der „AZZ-Hand-Express"


Der „AZZ-Hand-Express" - so funktioniert er ...

1. Selber lesen
2. AZZ mindestens 2-10 mal kopieren und

a) nur wirklich Interessierten in die Hand drücken.
b) verteilen, auf welchem Weg auch immer (Vorlage selber drucken in beliebigen Mengen).

3. Ziel: Möglichst Verteilwege aufbauen, die völlig post- und internetunabhängig sind. (Die totale Zensur kommt!)
4. Fordere denjenigen, der Dich beliefert hat, dazu auf, Dich verbindlich auch weiterhin zu beliefern (Verteiler-Netzwerk bilden).
5. Beliefere auch Du verbindlich Deine wirklichen Interessenten.
6. Dir wichtige AZZ-Themen direkt auf den Punkt bringen, mit Quellenangaben versehen und an die Redaktion senden.
7. Stete Vermehrung „Deiner" AZZ-Auflage anstreben (an möglichst neue Unkundige!).

! Das Verteilernetzwerk so aufbauen, dass es 100% internet- und postunabhängig funktioniert !

Der „AZZ-Hand-Express"

-> Der ultimative Informationsweg der Zukunft: von Hand zu Hand!
-> Sein Erfolg hängt 100% von der Zuverlässigkeit, von der Produktion und von dem Verteileifer seiner eigenen Leserschaft ab.
-> Wer das AZZ-Netzwerk nicht verbindlich mit aufbaut, soll einfach nicht jammern, wenn das Übel weiter heranwächst und siegt.

Zusendungen von AZZ-Artikeln


Zusendungen von AZZ-Artikeln sind der Redaktion herzlich willkommen. Dankbar sind wir jedoch für eine einheitliche Form der eingesandten Artikel.


Bitte beachten Sie die Anleitung zum Einreichen eines AZZ-Artikels und verwenden Sie das Formular zum Einreichen eines AZZ-Artikels.
Sie können das Formular ausdrucken und der Redaktion per Post schicken oder es direkt online absenden.


Über folgende Themen wurde bei der AZK informiert: